top of page
shutterstock_1541877032.jpg

Dein eigenes Wakeboard

Beim Kauf eines Wakeboards solltest du insbesondere auf deine Fahrerfahrung und die Größe des Boards abgestimmt auf dein Gewicht achten. Die Krümmung (Rocker) beeinflusst die Fahreigenschaften, wobei kontinuierliche Rocker sanfter fahren und dreistufige Rocker aggressiver sind. Die Größe und Art der Flossen bestimmen die Wendigkeit, während der Flex des Boards entscheidet, ob es eher für Tricks oder Bootsfahrten geeignet ist. Die Bindungen sollten bequem und sicher sitzen.

shutterstock_2086740835.jpg

Die Grösse des Boards

Die ideale Größe eines Wakeboards hängt nicht nur von der Körpergröße des Fahrers ab, sondern auch von dessen Gewicht und Fahrstil. Das Gewicht ist oft der entscheidendere Faktor. Allerdings kann als grobe Richtlinie folgendes gesagt werden.

Für Erwachsene:

  • Körpergröße unter 165 cm: Wakeboards zwischen 130-134 cm

  • Körpergröße zwischen 165 cm und 180 cm: Wakeboards zwischen 135-139 cm

  • Körpergröße über 180 cm: Wakeboards ab 140 cm und größer

Für Kinder:

  • Körpergröße unter 110 cm: Wakeboards unter 121 cm

  • Körpergröße zwischen 110 cm und 130 cm: Wakeboards zwischen 122-130 cm

  • Körpergröße über 130 cm: Wakeboards zwischen 131-134 cm oder größer, abhängig vom Gewicht

shutterstock_2086740799.jpg

Der Rocker deines Boards

Der Rocker eines Wakeboards bezieht sich auf die Krümmung des Boards von Bug bis Heck und hat einen direkten Einfluss auf dessen Fahreigenschaften. Es gibt verschiedene Arten von Rockern, und jeder hat seine eigenen Vorzüge je nach gewünschtem Fahrstil und Einsatzgebiet.

  1. Kontinuierlicher Rocker (Continuous Rocker):

    • Beschreibung: Ein stetig und gleichmäßig gekrümmter Rocker über die gesamte Länge des Boards.

    • Eignung: Dieser Rocker sorgt für eine sanfte, schnelle Fahrt und ist ideal für hohe, bogenförmige Sprünge. Er bietet vorhersehbare Kontrolle, was besonders für Anfänger hilfreich ist, die eine stetige Fahrt schätzen.

  2. Dreistufiger Rocker (Three-Stage Rocker):

    • Beschreibung: Dieser Rocker hat drei klar definierte Ebenen. Das bedeutet, er hat flache Abschnitte an Bug und Heck und einen ausgeprägten Bogen in der Mitte.

    • Eignung: Ein Dreistufen-Rocker bietet eine aggressivere Fahrt und ermöglicht es, steilere und abruptere Sprünge auszuführen. Durch den flachen Abschnitt bekommt man mehr Auftrieb und Pop beim Absprung. Allerdings kann die Fahrt mit solch einem Rocker weniger flüssig und etwas ruckartiger sein.

  3. Hybrid Rocker:​

    • Eignung: Der Hybrid Rocker zielt darauf ab, das Beste aus beiden Welten zu kombinieren. Er bietet eine ausgewogene Mischung aus Geschwindigkeit, Flexibilität und Pop.

  4. Beschreibung: Eine Kombination aus kontinuierlichem und dreistufigem Rocker.

shutterstock_2086740778.jpg

Der Flex deines Boards

Der Flex eines Wakeboards bezeichnet dessen Biegsamkeit und hat einen signifikanten Einfluss auf das Fahrverhalten und die Art der Tricks, die man ausführen kann. Grundsätzlich kann man zwischen weichem (soft) und hartem (stiff) Flex unterscheiden. Jeder Flex-Typ hat seine eigenen Vorzüge, je nach Fahrstil und Umgebung.

  1. Weicher Flex (Soft Flex):

    • Beschreibung: Ein Board mit weichem Flex kann sich leicht biegen und ist insbesondere im mittleren Bereich flexibel.

    • Eignung: Ein weicher Flex ist besonders gut für den Cable Park geeignet. Er erlaubt eine bessere Kontrolle bei Features wie Rails und Kickers. Durch die erhöhte Biegsamkeit können Fahrer Board-Presses und andere technische Tricks leichter ausführen. Zudem bietet ein weicheres Board häufig mehr Komfort bei Landungen.

  2. Harter Flex (Stiff Flex):

    • Beschreibung: Ein Board mit hartem Flex ist weniger biegsam und bietet mehr Steifigkeit über die gesamte Länge.

    • Eignung: Dieser Flex-Typ eignet sich besonders gut für das Fahren hinter einem Boot. Ein steiferes Board liefert mehr Pop für hohe Sprünge und bietet gleichzeitig eine stabilere Plattform bei hohen Geschwindigkeiten und bei rauen Wasserbedingungen.

  3. Mittlerer Flex (Medium Flex):

    • Beschreibung: Eine Kombination aus weichem und hartem Flex.

    • Eignung: Ein Board mit mittlerem Flex ist vielseitig und kann sowohl im Cable Park als auch hinter einem Boot verwendet werden. Es bietet einen ausgewogenen Mix aus Kontrolle und Pop.

bottom of page